Jahrzehntelang waren Marken die Felsen in der Brandung. Positionierung, Stabilität und Kontinuität waren das Mantra der Markenführung. Und heute? Traditionsmarken müssen sich an neue Kunden anpassen, die das Überraschende suchen und nichts langweiliger finden, als sich lebenslang zu binden. Mit Widersprüchen klarkommen, wenn die gleichen Kunden während der Woche Convenience-Food bevorzugen, aber samstags zum Ökohof pilgern und ihr Brot selber backen, weil sie auf Instagram ein tolles Rezept gesehen haben.

Dass die klassische Markenführung vor einem Umbruch steht, dürfte allen klar sein. Aber wohin geht die Reise? Die Emotionsforschung der september Strategie & Forschung GmbH untersucht die unsichtbaren Mechanismen, wie Menschen Marken wahrnehmen, Informationen verarbeiten und Kaufentscheidungen treffen. In diesem Beitrag für die Fachzeitschrift Markenartikel zeigen wir, wie Marken mithilfe der Emotionsforschung die neuen Treiber des Kundenverhaltens entziffern und dynamische Partnerschaften aufbauen können.

Download des Artikels: its-the-emotions-stupid-ma-12-16